Raxgang


Es ist wieder Raxzeit, hier am Beginn der Schönbrunnerstiege, der Eingang zum Großen Höllental. Muss mir sehr am Herzen liegen, denn ich bin um 5 aufgestanden, um um 9 da zu stehen.


Graf-Hoyos-Steig, ziemlich am Anfang.


Wurde nach meinem letzten Besuch vor 20 Jahren saniert.


Die Wurzeln gibt es noch immer. Treue Stolperhelfer, die sie sind.


Ein bißchen Eisen, zum Blitzeinschlagen, da es aber kein Gewitter gibt, sondern einen der schönsten Maitage …


packe ich kräftig zu und fühle mich wie einer im Fels.


Und schon erledigt. Wobei der Steig in diesen letzten 20 Jahren eindeutig länger geworden ist und steiler, er sorgt für mehr Atemnot und ich verstehs nicht. Weil ich hab mich ja nicht geändert.


Ach was, immer dieser Schilderwald, mir reichts, ich …


geh jetzt einfach.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.