(K)eine Wohnung für den Schrödinger

Heute, zum 126. Geburtstag von Erwin Schrödinger gibt es ihm zu Ehren einen Google Doodle:

erwin_schrdingers_126th_birthday-2002007-hp

In dem oben verlinkten Bericht der “Welt” steht auch, dass Erwin Schrödinger “nach seiner Berentung” in seinen Geburtsort Wien zurückkehrte. Allerdings war der österreichische Willkommenseifer auch dem weltberühmten Nobelpreisträger gegenüber nicht gerade raumgreifend. Im Sinn des Wortes: Sowohl Bund als auch Gemeinde Wien zeigten sich 1956 außerstande oder besser gesagt, nicht willens, für Erwin Schrödinger eine altersadäquate Wohnung zu finden. Erst nach geraumer Zeit, während dessen der “Fall Schrödinger” in einigen Zeitungen Erwähnung fand, sicherte eine private Initiative durch die Bereitstellung einer entsprechenden Wohnung den Weiterverbleib des Physikers in Wien. Auch heute noch zum Schämen.

schroedinger-wohnung
Bild-Telegraf Nr. 696. 19. Juli 1956. S. 8

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.