Initiative der “Kritischen Bibliothekarinnen und Bibliothekare” (kribibi)

Die Kribibis, seit Jahrzehnten Ideenbringer und in die Zukunft Blickende im österreichischen Bibliotheks- und Büchereienwesen, starten mit einer Befragung eine Initiative, welche den Ist-Stand der beruflichen Situation der BibliothekarInnen von unten erheben will.

Abgesehen vom skandalös gleich hoch bleibenden Anteil der in Österreich ohne Bezahlung arbeitenden BibliothekarInnen, sind es die zunehmenden prekären Arbeitsverhältnisse, unter denen auch MitarbeiterInnen in Büchereisystemen gestellt werden, wo an sich Vollberuflichkeit gegeben ist (war). Daher ist eine solche Erhebung eine wichtige Orientierung über den Wert, welche die Bibliotheksträger der real existierenden Bücherei- und Bibliothekslandschaft und ihrer Fauna beimessen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Der Arbeitskreis kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare (KRIBIBI) startet eine Umfrage “zur Zufriedenheit mit der beruflichen Situation bei BibliotheksmitarbeiterInnen” (siehe Anhang). Wir bitten Sie herzlich, die Fragen zu beantworten und den Fragebogen auch an möglichst viele BibliotheksmitarbeiterInnen weiterzugeben.

Spätester Abgabetermin ist Freitag, 01.06.2012, 24.00 Uhr, ab dann beginnen wir mit der Auswertung.

Für Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung!
     Nikolaus Hamann
     nikolaus.hamann@gmx.at
     01 / 4000-22168

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.