Schach der Sonntagsdepression: Nationalbibliothek in Wien wird auch sonntags geöffnet haben

Erfreuliches ist über die Pläne der Nationalbibliothek zu lesen:

Im Mai 2012 soll ein neuer Forschungslesesaal eröffnet werden. Zeitgleich werden auch die Öffnungszeiten auf Sonntag ausgeweitet.

Wäre ein schöne Anlass, wenn da andere große Bibliotheken nachziehen würden.
Auch die anderen Aktivitäten der Nationabibliothek sind beachtenswert:

im Herbst 2014 will die Rachinger im Hofkammerarchiv in der Johannesgasse ein Literaturmuseum eröffnen.

Da die ÖNB-Chefin ihr Haus vor allem als Service- und Dienstleistungsstelle versteht, sind ihr die Revitalisierung des Palais Mollard in der Herrengasse, die Renovierung von Bildarchiv und Grafiksammlung sowie die großen Lesesäle am Heldenplatz ein besonderes Anliegen.

Als Serviceeinrichtung versteht sie auch die Digitalisierung und Langzeitarchivierung der Inhalte.

Und hier etwas für die Digitalisierungsphoben:

Trotz – oder vielleicht gerade wegen – der Digitalisierung hat das Haus nicht mit sinkenden Besucherzahlen zu kämpfen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.