Magistratische Schmetterlingsevolution in den Büchereien

Der Reaktion auf das Administrationsmanual zur Erlangung der “Kinderanimationszulage” folgte prompt eine Replik:

“… gehört die Betreuung von Gruppen und deren Dokumentation grundsätzlich zu unseren bibliothekarischen Kernaufgaben. Darüber hinaus gewährt unser Arbeitgeber, die Stadt Wien, unter ganz bestimmten Voraussetzungen pro abgehaltene Animationsveranstaltung für Kinder und Jugendliche ein Zulage/Nebengebühr. Die Bedingungen sind klar.
Mein Anliegen ist es, dies präzise zu kommunizieren und transparent abzurechnen. Da es sich um eine zusätzliche Abgeltung handelt, erwarte ich die entsprechende Kooperation der betreffenden MitarbeiterInnen.

Daher gefällt es mir gar nicht, wenn du in diesem Zusammenhang das inhaltliche Engagement der KollegInnen (dich natürlich eingeschlossen) desavouierst.

Allerdings sehe ich in den Anmerkungen des Kritikers keineswegs eine Desavouierung des inhaltlichen Engagements der KollegInnen, sondern eine resignative Betrachtung der real existierenden administrativen Einbettung von Engagement in ein bürokratisierendes System.
Auch stand nicht der Überbringer und dienstlicherseits zuständige Letztadministrator und Kommunikator des erheischten Verwaltungsprozesses in der Kritik, sondern dieser Prozess selbst bzw. dessen Notwendigkeit in diesem Ausmaß.
http://www.friederike-ertl.at/metamorphose/images/schmetterlinge.jpgMan könnte sagen, die Geschichte der Leseförderung für Kinder in den Büchereien war stets ein Kampf zwischen Initiative und Verwaltungsstarre, Einfühlungsgabe und Weisungsrecht, Erfolg (zu viel) und Restriktion, Kreativität und Kontrollzwang, Einfallsreichtum und Verwaltungsvorschrift – und schließlich der zwischen Schmetterling und Raupe. Wobei in der magistratischen Evolution der Schmetterling nicht aus der Raupe kriecht, sondern umgekehrt die Raupe (Fressadministration) das Dasein des Schmetterlings (Initiative und Kreaktivität im Gemeindedienst) ablöst.

Eine Reflexion über bibliothekarischer Kernaufgaben (am besten nach einer qualitativen und quantitativen Bestimmung derselben) im Verhältnis zur Raupenplage Bürokratie wäre wohl nützlicher als am Inhalt der Kritik vorbeizureplizieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.